Marien-Apotheke in 30171 Hannover
Impressum
Angaben gemäß §5 des Telemediengesetz

Anschrift:
Marien-Apotheke OHG
Dr. Gisela Sperling und Philip Winter
Marienstraße 55
30171 Hannover

Leitung: Dr. Gisela Sperling und Philip Winter


Telefon: (05 11) 32 15 66
Fax: (05 11) 32 80 36
E-Mail: Marien-Apotheke_Hannover@t-online.de

Berufsbezeichnung: Apotheker verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Handelsregister-Nr.: Amtsgericht Hannover, HRA 14754

USt.-Ident.-Nr.: DE300464243


Zuständige Kammer:
Apothekerkammer Niedersachsen
An der Markuskirche 4
30163 Hannover
www.apothekerkammer-niedersachsen.de

Berufsrechtliche Regelungen:

Aufsichtsbehörde:
Apothekerkammer Niedersachsen
An der Markuskirche 4
30163 Hannover
www.apothekerkammer-niedersachsen.de

Information nach dem Verbraucherstreit­beilegungsgesetz (VSBG):
Für außergerichtliche Beilegungen von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Onlineplattform („OS-Plattform“) eingerichtet, an die Sie sich demnächst wenden können. Die Plattform finden Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unsere E-Mail-Adresse lautet: Marien-Apotheke_Hannover@t-online.de

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreit­beilegungsgesetzes teilzunehmen.
Erstellung und Betreuung der Homepage:
MRR - Lösungen für Web, Print & Mobile

Marketing Rhein-Ruhr oHG

Marketing Rhein-Ruhr oHG
Lindenstr. 110 · 45894 Gelsenkirchen
info@mrr-web.de
www.mrr-web.de

Impressum bereitgestellt durch:
franz.de
Anwaltskanzlei für Medien, IT & Werbung

Versandapotheke

Link zum Versandhandels-Register

Kontakt
Marien-Apotheke OHG
Dr. Gisela Sperling · Philip Winter


Marienstraße 55
30171 Hannover

Tel.: (0511) 32 15 66
Fax: (0511) 32 80 36

www.Marien-Apotheke-Hannover.de
Öffnungszeiten
Mo - Fr:
08.00 Uhr - 18.30 Uhr

Samstag:
09.00 Uhr - 13.00 Uhr
News
Bald weniger Komplikationen bei OPs?

Wunden im Körperinneren sind oft schwer zu nähen. Lassen sie sich nicht verschließen, droht Lebensgefahr. Ein neuartiger Wundkleber könnte das Risiko innerer Blutungen senken. Die Idee eines Wundklebers ist in der Medizin nicht neu: Bereits jetzt werden entsprechende Kleber gelegentlich in Operationen eingesetzt. Dafür wird das blutgerinnend w... [mehr]